Sie sind hier

Wir über uns

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke durch Förderung von Wissenschaft, Forschung und Lehre.

 
Den Vereinsvorstand bilden:
Vorsitzender Prof. Dr.-Ing. Uwe Görisch †
Stellvertreter Dipl.-Ing. Frank Bastuck
Schatzmeister Dipl.-Ing. Thomas Hägele
Stellvertreter Dipl.-Ing. Karsten Erhardt
Schriftführer Dr.-Ing. Tilman Reisbeck

 

Grußworte der Mitglieder:


Pascal Becker,
Student
„Während meines Studiums trat ich dieser Gesellschaft bei. Dadurch konnte ich schnell Kontakte zu Mitgliedsfirmen aufbauen und somit auch meinen Praktikumsplatz finden."

 

Der Karlsruher Innovationspreis für Baubetrieb

wurde von der Gesellschaft der Freunde (GdF) des Instituts für Technologie und Management im Baubetrieb des KIT initiiert und erstmals im Jahre 2002 an Herrn Dr.-Ing. E.h. Dipl.-Ing. Martin Herrenknecht an der Universität Karlsruhe (TH) verliehen. Die weiteren Preisträger finden Sie im letzten Veranstaltungsflyer.

» Link zum Flyer

Ziel der Auszeichnung ist es, Preisträger für hervorragende Entwicklungen in der Bau- und Baumaschinenindustrie zu ehren, insbesondere dann, wenn diese Entwicklungen in Kooperation von Wissenschaft und Industrie entstanden sind und Investitionen in die Zukunft darstellen, die in besonderem Maße geeignet sind, den Standort Deutschland zu stärken.

Im Rahmen des Innovationspreises werden auch Preise für hervorragende Leistungen an Studierende der Vertiefungsrichtung Baubetrieb verliehen.

Verleihung des Karlsruher Innovationspreises für Baubetrieb an Ortwin Goldbeck und Ehrung herausragender Absolventen

Am 9. Juli 2015 wurde im Rahmen einer Festveranstaltung Herrn Ortwin Goldbeck der Karlsruher Innovationspreis für Baubetrieb am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) verliehen. Der Preis wird von der Gesellschaft der Freunde des Instituts für Technologie und Management im Baubetrieb am KIT gestiftet und ist mit 10.000 € dotiert.

Ortwin Goldbeck ist Gründer und war langjähriger Geschäftsführer des gleichnamigen Unternehmens, der Goldbeck GmbH. Das im Jahr 1969 gegründete Unternehmen erzielte zuletzt mit rund 3.800  Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 1,6 Mrd. €. Goldbeck konzipiert, baut und betreut eine Vielzahl von Gebäudetypen wie Industrie- und Logistikhallen, Bürogebäude, Parkhäuser, Schulen, Sporthallen, Hotels und Seniorenimmobilien. Das Unternehmen, das von Goldbeck vor  acht  Jahren in die Hände seiner drei Söhne übergeben wurde, gehört zu den Marktführern im Bereich des elementierten Bauens mit industriell vorgefertigten Systemen.

In seiner Laudatio würdigte Professor Shervin Haghsheno, Leiter des Instituts für Technologie und Management im Baubetrieb am KIT, das unternehmerische und persönliche Lebenswerk des Preisträgers. „Ortwin Goldbeck hat mit viel Mut und Begeisterung ein Unternehmen aufgebaut, dessen Kultur auf den Werten Menschlichkeit,  Verantwortung und Leistungsbereitschaft basiert. Getreu der Mission „Permanente Innovationen verschafft uns technologischen Vorsprung“ ist das Unternehmen Goldbeck ein Vorreiter der Branche. Er hat damit das Fundament für eines der erfolgreichsten familiengeführten Bauunternehmen in Deutschland erstellt, das für die aktuellen Entwicklungen im Bauwesen hervorragend aufgestellt ist.“

Professor Uwe Görisch, Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde des Instituts wies auf die besondere Bedeutung des Karlsruher Innovationspreises hin. Mit dieser Auszeichnung werden Preisträger für hervorragende Leistungen und Entwicklungen in der Bau- und Baumaschinenindustrie geehrt, die in Kooperation von Wissenschaft und Industrie entstanden sind und Investitionen in die Zukunft darstellen, die in besonderem Maße geeignet sind, den Standort Deutschland zu stärken. „Mit Ortwin Goldbeck dürfen wir diesen Preis einer Persönlichkeit verleihen, der sich in seinem unternehmerischen Wirken in besonderer Weise Innovationen verschrieben und damit Maßstäbe gesetzt hat.“

Im Rahmen der Veranstaltung wurden von Professor Sascha Gentes auch die aktuellen Aktivitäten  des Instituts in den drei Fachgebieten Baubetrieb und Bauprozessmanagement, Facility Management und Rückbau konventioneller und kerntechnischer Bauwerke präsentiert. Anhand ausgewählter Forschungsprojekte konnte verdeutlicht werden, dass der komplette Lebenszyklus von Bauwerken in Forschung und Lehre am TMB abgedeckt wird.

Zudem wurden von Professor Kunibert Lennerts drei Bauingenieurabsolventen des KIT vorgestellt, die für ihre herausragenden Studienleistungen im Fachbereich Baubetrieb ausgezeichnet und mit einem  Preisgeld sowie einer Pyramide aus der Majolika Karlsruhe bedacht wurden.

v.l.n.r. Prof. Shervin Haghsheno, Prof. Sascha Gentes, Hildegard Goldbeck, Ortwin Goldbeck, Prof. Uwe Görisch, Prof. Kunibert Lennerts

v.l.n.r. Prof. Kunibert Lennerts. Dipl.-Ing. Heiko Langel, Dipl.-Ing. Michael Mayer, M.Sc. Dominic Wlaeczko, Prof. Uwe Görisch