Sie sind hier

Aktuelles

15.07.2016 - Seminar 'Technologie und Management im Baubetrieb':

Tunnelprojekt Citybanan, Stockholm

Anschluß Südbahnhof (Bilfinger Construction, jetzt Implenia)

In seinem spannenden Vortrag über ein Projekt mit widrigen Randbedingungen und hohen technischen Herausforderungen hat Herr Dipl.-Ing. Hendrik Wille anschaulich und unterhaltsam berichtet, wie die finanziellen, terminlichen und technischen Ziele erreicht werden konnten.
Insbesondere die Herausforderungen die durch die innerstädtische Enge, Trassenführung, historische Bestandsbebauung, und Besonderheiten von Boden und Anschlusslosen auf seiner Baustelle ‘Anslutning Stockholm Södra‘ gegeben waren, konnten auf beeindruckende Weise gemeistert werden.
Wir danken Herrn Wille herzlich für diesen tollen Vortrag.


Projektfolie

Dipl.-Ing. Hendrik Wille (BUNG)

v.l.n.r.: Prof. Dr. Uwe Görisch (GdF), Dipl.-Ing. Matthias Naewe (BUNG), Dipl.-Ing. Hendrik Wille (BUNG), Prof. Dr. Shervin Haghsheno (TMB)

Die Vortragsfolien und weitere Photos der Veranstaltung befinden sich als PDF im internen Mitgliederbereich.

13.06.2016 - Seminar 'Technologie und Management im Baubetrieb':

Ganzheitliche Ansätze für Reparatur und Herstellung von Hydraulikzylindern

In seinem sehr interessanten Vortrag hat Herr Schmitz auf beeindruckende Weise die Leistungsfähigkeit seines Unternehmens, der Schmitz Hydraulikzylinder GmbH in Büttelborn (Hessen), präsentiert.

Das Familienunternehmen mit ca. 50 Mitarbeitern hat sich auf die Komplettbearbeitung und Neuherstellung von Hydraulikzylindern spezialisiert.

Dabei können Zylinder bis 18 m Länge inklusive Hartverchromung auf eigener 6000m² Produktionsfläche bearbeitet werden. Kurze Reparaturdauern von notfalls 2 Kalendertagen sind durch die Firmenstruktur, entsprechende technische Ausrüstung und das vorhandene Fachpersonal möglich.

Beeindruckende Bearbeitungsbeispiele wurden gezeigt: neben den klassischen Baumaschinenzylindern auch Zylinderbearbeitungen von Schrottscheren, Klappbrücken Schleusentoren und Dächern von Sportstadien.

Auch auf Kostenvorteile der Reparatur bzw. Generalüberholung gegenüber einem Neukauf ist Herr Schmitz eingegangen.

Wir danken Herrn Schmitz herzlich für seinen gelungenen Vortrag.


Professor Uwe Görisch bedankt sich nach dem Vortrag bei Herrn Jochen Schmitz

Die Vortragsfolien und weitere Photos der Veranstaltung befinden sich als PDF im internen Mitgliederbereich.

Dokument: 

15.05.2016 - Aktuelles:

Das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderte Forschungsverbundprojekt ISA (Immissionsschutz beim Abbruch) wurde abgeschlossen.

Die Projektberichte stehen im Mitgliederbereich als pdf zur Verfügung.

Das Forschungsprojekt ist in drei Phasen unterteilt und zielt primär auf die Verminderung von Immissionen auf Mensch und Umwelt beim Gebäudeabbruch ab. Übergeordnete Zielsetzung des Forschungsprojekts ist die systematische Erfassung von Lärm-, Staub- und Erschütterungsemissionen und -immissionen sowie die Weiterentwicklung von Ansätzen zu deren Minderung.


Siehe: www.iip.kit.edu/1064_1715.php

Projektpartner:

Deutsch-Französisches Institut für Umweltforschung (DFIU), Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe

Institut für Technologie und Management im Baubetrieb (TMB), Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe

Fakultät Umweltwissenschaften und Verfahrenstechnik, Fachgruppe Bauliches Recycling, Brandenburgische Technische Universität (BTU), Cottbus

Jean Harzheim GmbH & Co. KG, Köln

10.05.2016 - 02.06.2016 - Seminar 'Technologie und Management im Baubetrieb':

Nächster Vortrag im TMB Seminar am Donnerstag, den 02. Juni 2016:
Ganzheitliche Ansätze für Reparatur und Herstellung von Hydraulikzylindern

Weitere Informationen finden Sie im angehängten Dokument.

04.05.2016 - Seminar 'Technologie und Management im Baubetrieb':

Am Donnerstag, den 28. April 2016, waren Factoring und Leasing Thema im GdF/TMB Seminar.

In seinem interessanten Vortrag beschrieb Herr Thomas Günter die Möglichkeiten, Grenzen und Vorteile des Factoring, d.h. den Verkauf von Geldforderungen aus Warenlieferungen oder Leistungen. Die abcfinance GmbH bietet kundenspezifische Factoring- und Leasinglösungen insbesondere für den Mittelstand an.

Dabei beschrieb Herr Günter das Factoring als Ergänzung zur Bankenfinanzierung und stellte insbesondere den Gewinn an Liquidität und Sicherheit sowie die Entlastung des Unternehmers in den Vordergrund.

Herr Günter beantwortete souverän die zahlreichen teils kritischen Fragen wie z.B. nach dem Image von Unternehmen, die Ihre Forderungen factorieren lassen.

Da der Factor auf bankenübliche Sicherheiten verzichtet, werden von abcfinance nur Forderungen vertrauenswürdiger Unternehmen mit ausreichender Bonität factoriert. Deshalb sind factorierte Forderungen nicht etwa ein Zeichen von Unternehmesschwäche, sondern ganz im Gegenteil, wie Herr Günter erläuterte.

Die zahlreichen Zuhörer konnten nach ausgiebiger Diskussion beim üblichen Umtrunk Gespräche und persönliche Kontakte in lockerer Atmosphäre vertiefen.

Wir danken Herrn Günter herzlich für den gelungenen Vortrag.

Sehen Sie auch: https://www.youtube.com/watch?v=AJcDb5z4uSs



Professor Dr.-Ing. Dipl.-Kfm. Shervin Haghsheno, Industrie- und Handelsfachwirt Thomas Günter, Professor Dr.-Ing. Uwe Görisch

Die Vortragsfolien und weitere Photos der Veranstaltung befinden sich als PDF im internen Mitgliederbereich.

26.04.2016 - Wir bitten um Beachtung:

Terminänderung Seminarprogramm TMB

aufgrund terminlicher Restriktionen wurden zwei Vorträge des diesjährigen Seminarprogramms getauscht.

Der Vortrag von Herrn Dominik Erath zum Thema 'Baggeranbauschere versus Brennschneiden - ein wirtschaftlicher und ökologischer Vergleich mit Praxisbeispielen' wurde auf Donnerstag den 27. Oktober 2016 verschoben.

Stattdessen findet am 02. Juni 2016 der Vortrag von Herrn Jochen Schmitz zum Thema 'Ganzheitliche Ansätze für Reparatur und Herstellung von Hydraulikzylindern' statt.

Seminarprogramm 1. Halbjahr 2016
Seminarprogramm 2. Halbjahr 2016

10.02.2016 - Neue VDI-Richtlinien:

Soeben sind zwei neue VDI-Richtlinien erschienen auf die wir Sie gerne aufmerksam machen möchten. Es handelt sich um

VDI 6210 Blatt 1 Abbruch von baulichen und technischen Anlagen
VDI 4085 Blatt 2 Schrottplätze - Bericht über den Ausgangszustand

Der Vorsitzende der beiden Richtlinienausschüsse ist Herr Prof. Görisch.

 

Einzelheiten können unter www.vdi.de eingesehen werden:
VDI 6210 Blatt 1
VDI 4085 Blatt 2

21.01.2016 - Seminar 'Technologie und Management im Baubetrieb':

Am Donnerstag, den 21. Januar 2016, fand im Rahmen der GdF/TMB-Seminarreihe ein hochkarätiger Vortrag zum Corporate Real Estate Management und strategischen Facility Management bei ThyssenKrupp statt.

Stefan Wolter, Geschäftsführer Global Shared Services Real Estate (GSS RE) ging intensiv auf die Ausgangssituation und Strategie im Bereich CREM / FM ein und gab interessante Einblicke in die praktikable Umsetzung des konzernweiten integrierten Immobilienmanagements. Besonders beeindruckt zeigten sich die Studierenden, die Hochschulmitarbeiter und Gäste aus der Praxis von den wegweisenden Geschäfts- und Steuerungsmodellen.

Die ThyssenKrupp Business Services GmbH ist Teil der GSS-Organisation mit Hauptsitz am Standort Essen. Der Funktionsbereich Real Estate erbringt die Immobiliendienstleistungen wie Facility Management, Transaction Management, Construction/Baumanagement und Einkauf.

Das Institut und die Gesellschaft der Freunde bedanken sich herzlich bei Stefan Wolter für den interessanten und informativen Vortrag und die Einladung zum Besuch des weltweit beispiellosen Projekts „Aufzugtestturm“ in Rottweil, der eine neue Ära der vertikalen (und horizontalen) Personenbeförderung einleiten wird. http://testturm.thyssenkrupp-elevator.com/


Quelle: ThyssenKrupp, Stefan Wolter, Geschäftsführer Global Shared Services Real Estates (GSS RE) bei ThyssenKrupp

Weitere Photos sowie die Vortragsfolien finden Sie im Mitgliederbereich.

08.12.2015 - Seminar 'Technologie und Management im Baubetrieb':

Am 26.November 2015 hat Herr Dr. Martin Gödickemeier, Hilti Corporation, Liechtenstein, im Rahmen des TMB Seminars vorgetragen zum Thema:

Diamanttechnik für den kontrollierten Rückbau von Stahl- und Betonstrukturen

Neben seinen interessanten Ausführungen zum Unternehmen Hilti selbst, ist er insbesondere auf folgende Themen eingegangen:

  • Funktionsweise von Diamant-Bohr und Sägesystemen. Standardanwendungen im Bau
  • Spezifische Projektbeispiele aus dem Nuklear- und Offshorebereich
  • Entwicklungstrends bei Diamantsystemen

Im Rahmen des Vortrags haben auch Studierende des TMB über die Anfertigung ihrer Masterarbeit in der Firma Hilti berichtet:

Frau B.Sc. Kathrin Pauli 
Das Hilti Wandschleifsystem DG 2000-TS

Herr B.Sc. Ken Tischhauser
Trockenbohren mit Diamanttechnologie

Im Anschluss an die interessante Vortragsveranstaltung mit lebhafter Diskussion fand wie immer ein ‚come together‘ der zahlreichenTeilnehmer mit Umtrunk und Imbiss statt.


Dipl.-Ing. Frank Bastuck, Prof. Dr. Sascha Gentes, Dr. Martin Gödickemeier, B.Sc. Kathrin Pauli und B.Sc. Ken Tischhauser
Weitere Photos sowie die Vortragsfolien finden Sie im Mitgliederbereich.

04.12.2015 - GdF/TMB Seminar 2016, Vortragsankündigungen:

Dokument: 

Seiten